DIE INFUSIO LOW LEVEL LASER THERAPIE LLLT

Die Low Level Lasertherapie (LLLT) ist eine hochentwickelte Lichttherapie mit Laser oder LED. Zu LLLT existieren momentan über 400 randomisierte, placebokontrollierte Studien, darüber hinaus über 4000 internationale klinische Studien.
Die Lasertherapie kann sich nachweislich auf folgende Prozesse positiv auswirken:


▪ Geweberegeneration   ▪ Wundheilung   ▪ Schmerzstillung   ▪ Entzündungshemmung

Diese Therapieform geht zurück bis in die 1960er Jahre und wurde schon damals als wundheilungsfördernd und schmerzstillend identifiziert. Lasertherapie ist seit dieser Zeit fester Bestandteil in Physiotherapie- und Arztpraxen sowie in Schmerzkliniken.
Die Wirksamkeit der Therapie begründet sich auf den Einfluss von Licht auf den Energiestoffwechsel der Zelle. Dr. Ulrich Warnke wies schon 1987 nach, dass die ATP Synthese durch die Aktivierung über Cytochrom C Oxidase und Flavin Dehydrogenase um bis zu 400% gesteigert werden kann. Diese massive Bereitstellung von Energie in den Mitochondrien führt Warnke zufolge dazu, dass Zellregeneration schneller abläuft und schmerzauslösende bzw. unterhaltende Stoffe rascher abtransportiert werden können.
Zu LLLT existieren momentan über 400 randomisierte, placebokontrollierte Studien, darüber hinaus über 4000 internationale klinische Studien. LLLT findet ebenfalls Anwendung in der Veterinärmedizin und Zahnmedizin.

Rücken_1000
  • Chronische Schmerzen
  • Arthrose
  • Arthritis
  • Schulter-Arm Syndrom
  • Rückenschmerzen
  • Bänderriss
  • Gürtelrose
  • Gelenkschmerzen
  • Orale Mukositis
  • Lymphödeme
  • Zystische Fibrosen
  • Osteonekrose des Kiefers

DIE INFUSIO LLLT FORSCHUNG

Um das bestmöglichste Ergebnis zu garantieren und das volle Potential der Lasertherapie zu entfalten, ist die Anwendung des richtigen Behandlungsprotokolls unumgänglich. Dabei spielen die Konstanz der Laserparameter und Dosis eine ausschlaggebende Rolle. Diese standardisierte Therapiepläne und Verfahren haben in der Vergangenheit Entwicklern und Anwendern oft gefehlt. Das resultierte wiede- rum in eine verminderte Erfolgsquote und damit einher ging ein schlechter Ruf der Lasertherapie.

In Zusammenarbeit mit der Havard Medical School und NASA hat das Infusio Forscherteam dazu beigetragen die Lasertherapie in ein wissenschaftlich fundiertes Konzept zu fassen und diese Quote nochmals deutlich zu steigern. Dabei wurden systematisch Behandlungszeiten und Behandlungsintensität ausgewertet, sodass am Ende Protokolle entwickelt werden konnten, die uns heute eine weit höhere Erfolgsquote ermöglichen.

Die bahnbrechende Forschungsergebnisse waren 2014 Teil des Programms des Global Health Forums der UN.
Dabei wurden die nachgewiesene Effektivität verschiedener Behandlungskonzepte mit LLLT und deren Anwendungsgebiete veranschaulicht und das Potential dieser Therapie vor einem internationalen Publikum vorgestellt.
Kontaktieren Sie uns und finden Sie heraus wie die Lasertherapie Ihnen helfen kann.

 BIS DATO   WURDEN 

 400 KLINISCHE VERSUCHE 

 UND ÜBER   4000 STUDIEN 

 ZUR WIRKSAMKEIT 

 UND SICHERHEIT 

 VON LLLT VERÖFFENTLICHT 

Nachen_slide

WIE FUNKTIONIERT LLLT?

Cluster_2

Gestresste Zellen verhindern durch Stickstoffmonoxid die Cytchrom-C-Oxidase in den Mitochondrien. Damit wird wiederum die Produktion von ATP (Adenosintriphosphat) reduziert. Adenosintriphosphat ist der universelle und unmittelbar verfügbare Energieträger in Zellen und wichtiger Regulator energieliefernder Prozesse.
Der Körper leidet bei einem Mangel von ATP unter oxidativem Stress. LLLT verdrängt Stickstoffmonoxid von der Cytchrom-C-Oxidase und stellt damit die ATP Produktion wieder her was zu einer schnelleren Gewebe regernation führt.

Für die Behandlung von tiefliegendem Gewebe und Schmerzbehandlung werden Laserstrahlen mit hoher Leistungsdichte verwendet (<100mW/cm2). Für oberflächliche Behandlungen dagegen Laser mit niedriger Leistungsdichte. Die Infusio Laserbehandlung bietet damit eine zielgenaue Therapie die individuell angepasst werden kann.