Vitamin B17 / Amygdalin

Amygdalin (auch bekannt als Laetril oder Vitamin B17) ist ein Konzentrat aus Nitrilosid, welches in den Samen bitterer Mandeln, Aprikosen, Kirschen und anderer Früchte zu finden ist. Die chemische Zusammensetzung wurde in den vergangenen über 100 Jahre gründlich untersucht. Heute wird B17 hauptsächlich aus Aprikosenkernen gewonnen.
Amygdalin besteht aus Glukose, Blausäure (die Grundlage der Diskussionen um Laetril) und Benzaldehyd (ein effizientes Schmerzmittel). Wenn Amygdalin in den Körper injiziert wird, wird es von dem Enzym Rhodanese, das in gesunden Zellen vorhanden ist, aufgespalten. Es wird in 2 Nebenprodukte zerlegt, Thiocyanat und Benzoesäure, welche die Versorgung gesunder Zellen mit Nährstoffen begünstigen.

Das Enzym Rhodanese ist in Krebszellen nicht vorhanden. Anstelle dessen beinhalten Krebszellen ein anderes Enzym, Beta-Glucosidase. Beta-Glucosidase reagiert mit Amygdalin, was bewirkt, das sich Blausäure und Benzaldehyd verbinden. Diese Reaktion tötet und zerstört Krebszellen.
Der gesamte Prozess ist bekannt als selektive Toxizität. Nur Krebszellen werden gezielt ausgewählt und zerstört.

VitaminB17white